Aktuelles

Einladung zum Schulball am 26.01.2018

Unter dem Motto „Red Carpet – Ein stilvoller Abgang“ organisiert das Schulballkomitee unter der Leitung von Frau Prof. Hindinger und Herrn Prof. Holzleitner den diesjährigen Schulball!

Mit dem Casino Baumgarten konnte eine neue Location für unseren Schulball gefunden werden!

Dringend gesucht werden auch noch Sponsoren (siehe auch: Sponsorenbriefing). Wenn Sie oder die Firma in der Sie arbeiten in Form von Geld- oder Sachspenden für die Tombola unterstützen können, dann informieren Sie bitte unser Schulballkomitee unter der Mailadresse: maturaballgrg17@gmx.at.

Karten- und Tischreservierungen werden ab sofort entgegengenommen!

Reservieren Sie Ihre Sitzplätze unter der Telefonnummer 0660 4254246 .

Bitte beachten Sie: Es gibt insgesamt 70 Sitzplätze im Saal (7 Tische mit jeweils 10 Sitzplätzen).  Pro reserviertem Sitzplatz wird eine Reservierungsgebühr in der Höhe von € 2,- eingehoben.

Zusätzlich stehen in den Nebenräumen Stehtische zur Verfügung (Reservierung nicht möglich)!

Kartenreservierungen können Sie unter der Mailadresse lea.jochems@gmx.at vornehmen.

Kartenpreise  finden Sie auf dem Plakat: Maturaball 2017 – Red Carpet.

Das Schulballkomitee ersucht um Abholung der reservierten Karten bis 14.01.2018. Danach verfällt die Reservierung!

Ausgabe: In den großen Pausen vor dem Konferenzzimmer oder nach Vereinbarung bei den Schülerinnen der 8ABC. 

Information zum Ausgabestart folgt!

Winterflohmarkt am 30.11.2017 ab 15.00 Uhr

An alle SchülerInnen und Eltern: 
 
 
Bringt eure gut erhaltenen Carvingskis, Skianzüge, Handschuhe, Hauben,  Skischuhe, Eislaufschuhe, Schlitten, Snowboards etc.!
 
Die Sachen können beim Elternvereins-Infostand unter Angabe des Namens und des Preises  zum Verkauf deponiert werden. 
 
Vor 18.30 Uhr bitte wieder vorbeischauen, ob ein Abnehmer gefunden wurde und den Ertrag  oder die nicht verkauften Sachen wieder abholen!
 
 
 ACHTUNG:  Gleichzeitig werden auch die Fundgegenstände, die sich seit Schulbeginn in der Schule angesammelten haben,  in der AULA ausgestellt und können von den Besitzern dort abgeholt werden. 

GLEICHZEITIG: Elternsprechtag 15:00 – 19:00.

PDF zum Drucken: Winterflohmarkt-2017.pdf

Tätigkeitsbericht des Elternvereins 2016/17

Unter dem Motto „Kinder brauchen Platz“ setzte sich der Elternverein auch im Vereinsjahr 2016/17 für eine Verbesserung des Schulwegs in der unmittelbaren Schulumgebung ein. Ziel ist es, vor der Schule verkehrsberuhigende Maßnahmen und damit mehr Sicherheit für unserer Kinder auf ihrem Schulweg zu erlangen. Zudem soll die Aufenthaltsqualität in der Schulumgebung attraktiver gestaltet und die Verkehrssicherheit erhöht werden. 
 
So ist es uns auch im Vereinsjahr 2016/17 gelungen, mit der Grätzloase eine Begegnungszone, die gleichzeitig eine  barrierefreie Gehsteigverbreiterung und als Sitzgelegenheit dient  – übrigens die einzige zwischen Kalvarienberg Gasse und Gürtel – zur Verfügung zu stellen. Rund um die Grätzloase fand am 22.09. unser Grätzlfest statt. Fast zeitgleich wurde in einer Bezirksvertretersitzung ein Antrag zur Überprüfung von möglichen Verkehrsberuhigungsmaßnahmen für die Geblergasse beschlossen. Diesen neuen Schwung gilt es für unsere Anliegen zu nutzen. 

 
In unseren 6 Elternvereinssitzungen verfolgten wir die bildungspolitischen Entwicklungen und Entscheidungen unserer Regierung und deren Auswirkungen. Das Schulautonomiepaket, die Einführung der Neuen Oberstufe, der Erlass zur AusBildungspflicht bis 18 waren die Hauptthemen, über die in den Elternvereinssitzungen informiert und kritisch diskutiert wurde. 

 
Ein Vortrag zur Raucherprävention, Tipps und Ratschläge bei Cybermobbing und Mobbing von Frau Professor Posad, die Vorstellung der Projekte unserer Praxisklasse durch Frau Prof. Weichselbaum und eine Umfrage zu Schulentwicklungsthemen standen unter anderem auf dem Programm unserer  Elternvereinssitzungen. Wolfgang Paar und Walter Adang verfolgten die Arbeit der Initiative „Schule in Aufbruch“ nahmen an Veranstaltungen teil und berichteten in den Elternvereinssitzungen. 

 
Aufgrund des Ausscheidens der Obfrau-Stellvertreterin mit Ablauf des Vereinsjahres 2016/17 und der Obfrau mit dem Vereinsjahr 2017/18, wurde bereits im Vereinsjahr 2016/17 versucht Nachfolger für die beiden Funktionen zu finden um eine geordnete Übergabe zu gewährleisten. Für Aktivitäten wie z.B. die Organisation des Buffets für die  Maturafeier wurde bereits ein Nachfolger gefunden. Die Organisation hat dankenswerter Weise Thomas Prosel übernommen. 

 
Für unsere Elternvereinsaktivitäten wurde ein Beachflag und ein Roll Up angeschafft. Die grafische Gestaltung übernahm Roland Feletic. Herzlichen Dank dafür. 

 
Wir vertraten die Interessen der Eltern auf 5 SGA-Sitzungen, mit der Teilnahme an einer Disziplinarkonferenz, und laufenden Abstimmungen mit der Direktorin. Engen Kontakt und laufende Abstimmungen gab es auch zur Obfrau des Elternvereinsverbandes.

 
Wichtige Themen im SGA waren: Einführung d. Neuen Oberstufe (NOST) mit dem Schuljahr 2019/20, Schulveranstaltungen und Kosten bzw. Kostenwahrheit, Schulentwicklungsthemen, Erhalt der beiden Elternsprechtage,  Einforderung notwendiger infrastruktureller Maßnahmen für die Abhaltung der Mathematik-Matura mit Laptop – erstmals 2017/18, Einführung elektronisches Klassenbuches, Aufenthaltsraum für reife Oberstufenschülerinnen, Bildungsstandardtest-Ergebnisse, Verlassen d. Schulgebäudes der 6. – 8. Klassen in Freistunden am Vormittag, Raumsituation, Sammelaktion Flüchtlingsprojekt Ute Bock.

 
Viele Eltern unterstützten die für das Schulleben wichtigen, traditionellen Festivitäten und Aktionen: Anwesenheit d. EV´s am Tag der offenen Tür, Winterflohmarkt beim 1. Elternsprechtag, Adventfeier, Schulball, Maturafeier, Schulvorgartenpflege, Begrüßung der 1. Klassen Eltern, Schulfest, Grätzlfest! 

 
Herzlichen Dank dafür an alle, die im Vereinsjahr 2016/17 so engagiert mit Rat und Tat mithalfen, und damit den Elternverein zu einer wichtigen Stütze in einer lebenden Schulgemeinschaft machen! 

PDF: Tätigkeitsbericht des EV für das Schuljahr 2016 2017

Arbeitsagenda des Elternvereins für das Schuljahr 2017/2018

Die Hauptaufgaben des Elternvereins sind die Wahrung der Elterninteressen die schulische Ausbildung der Kinder betreffend und aller mit dem Schulbesuch in Zusammenhang stehenden Fragen innerhalb der Schule, sowie die Wahrung der Eltern- und Schulinteressen nach außen, z.B. gegenüber Behörden. 

Der Elternverein hat  im Schulgemeinschaftsausschuss Mitbestimmungs- und MitspracheRecht bei folgenden Punkten: 

  • Mehrtägige Schulveranstaltungen. 
  • Die Erklärung einer Veranstaltung zu einer schulbezogenen Veranstaltung. 
  • Die Durchführung (einschließlich der Terminfestlegung) von Elternsprechtagen. 
  • Die Hausordnung. 
  • Die Bewilligung zur Durchführung von Sammlungen. 
  • Die Bewilligung zur Organisierung der Teilnahme von Schülern an Veranstaltungen.  
  • Die Durchführung von Veranstaltungen betreffend die Schulgesundheitspflege. 
  • Vorhaben, die der Mitgestaltung des Schullebens dienen. 
  • Die Erlassung schulautonomer Lehrplanbestimmungen. 
  • Die schulautonome Festlegung von Eröffnungs- und Teilungszahlen. 
  • Schulautonome Schulzeitregelungen. 
  • Die schulautonome Festlegung von Reihungskriterien. 
  • Die Erstellung von Richtlinien über die Wiederverwendung von Schulbüchern. 
  • Kooperationen mit Schulen oder außerschulischen Einrichtungen.

Des Weiteren zählt die Beratung in/bei

  • wichtigen Fragen des Unterrichtes, 
  • wichtigen Fragen der Erziehung, 
  • Fragen der Planung von Schulveranstaltungen,  der Wahl von Unterrichtsmitteln, 
  • der Verwendung von der Schule zur Verwaltung übertragenen Budgetmitteln und  
  • Baumaßnahmen im Bereich der Schule.

Traditionell zählen zu den Aufgaben des Elternvereins die Mithilfe bei der Adventfeier, des Schulballs, des Schulfestes und die Anwesenheit am Tag der offenen Tür und beim Begrüßungstag der 1. Klassen,  die Organisation und Ausrichtung des Buffets bei der Maturafeier beim Festakt in der Schule und die Organisation der Maturafeier der 8. Klassen samt Klassenlehrer.
Zusätzlich wurde in den letzten Jahren die Schulvorgartenpflege zweimal im Jahr durchgeführt und ein Winterflohmarkt beim 1. Elternsprechtag im Schuljahr abgehalten. Nach 2014 und 2015 fand dieses Jahr zum 3. Mal das Straßenfest „Blühende Gelbergasse“ statt. Die Grätzloase konnte im Schuljahr 2016/17 ebenfalls zum zweiten Mal organisiert werden. 
 
Folgende zusätzliche  Aktivtäten sollen auch im Schuljahr 2017/18 Teil der Arbeitsagenda des Elternvereins sein: 

  • Aktivitäten  zur Erlangung von verkehrsberuhigenden Maßnahmen und damit mehr Sicherheit für unsere Kinder sowie eines größeren Schulvorplatzes vor unserer Schule. 
  • Dazu zählt auch, die   
    • Wiedererrichtung der Grätzloase im Frühjahr 2018 
    • Abhaltung eines Grätzlfestes im September 2018 am autofreien Tag der Europäischen Mobilitätswoche, um wiederholt auf die Situation aufmerksam zu machen 
    • Initiativen im Zusammenhang mit dem SQA-Thema „Gegen die Wurstigkeit“   
    • Mitarbeit bei den Vorbereitungen zu den Gedenkfeierlichkeiten anlässlich des 150. Geburtstags des Geblergassen-Absolventen Alfred Adler im Jahr 2020 gemeinsam mit Lehrern, Schülervertretung, Absolventenverein  
    • Schulvorgartenpflege 
    • Abhaltung des Winterflohmarkes beim Elternsprechtag am 30.11.2017.

PDF: Arbeitsagenda für das Schuljahr 2017 2018.

Der neue Vorstand für das Schuljahr 2017/2018 wurde gewählt

In der Hauptversammlung der Elternvereins am 16. Oktober 2017 wurde der bisherige Vorstand entlastet – herzlichen Dank für Euer Engagement im vergangenen Jahr!

Gleichzeitig wurde der neue Vorstand für das Schuljahr 2017/2018 gewählt:

Bild des Vorstands des Elternverein GRg17 Geblergasse
Team-Foto 2017/2018. 
Vorne vlnr: Thomas Prosel, Florian Preusche, Elisabeth Löffler-Tüchler, Doris Riglthaler, Walter Adang
Hinten vlnr: Mirka Snaselova, Wolfgang Paar, Renate Kunz-Bankowska, Ralph Reimann

Siehe auch Über den Verein und das Protokoll der Hauptversammlung im Abschnitt Protokolle.

Das war das Grätzlfest 2017!

Das Wetter hat nach einer sehr verregneten Woche doch noch mitgespielt, und so konnte wie geplant unser Grätzlfest unter dem Motto der Grätzloase  „Wir verwandeln Freiraum“ stattfinden. Viele Besucher haben das Stück autofreie Straße zwischen Kalvarienberggasse und Geblergasse genutzt! Der Termin war nicht zufällig gewählt, der 22.09.2017 war der autofreie Tag im Zuge der europäischen Mobilitätswoche!

Tempelhupfen, Stelzengehen, Grätzloase besprühen, KinderFahrradSpaß und Patschenflickwettbewerb der Radlobby und Vieles mehr haben großen Anklang gefunden! Ein Spiele- und Bücherflohmarkt, interessante Informationen rund um österreichische Lebensmittel, die Umfrage „Eine Gasse sucht Ideen“  der Gebietsbetreuung *9,17,18 und Informationen rund ums Lastenrad haben ebenfalls viele Interessierte angezogen.

Das bunte Treiben wurde auch von unserer Bezirksvorsteherin, Frau Dr. Pfeffer und einigen Bezirksräten verfolgt. Über den Besuch haben wir uns sehr gefreut. Mit dem Grätzlfest wollten wir unter anderem wieder die Aufmerksamkeit unserer Bezirkspolitiker auf die Situation vor unserer Schule lenken. Der Elternverein setzt sich seit einigen Jahren für mehr Sicherheit durch Verkehrsberuhigungsmaßnahmen und einen größeren Schulvorplatz ein. Gerade zum richtigen Zeitpunkt! Denn fast zeitgleich wurde in einer Bezirksvertretersitzung ein Antrag zur Überprüfung von möglichen Verkehrsberuhigungsmaßnahmen für die Geblergasse beschlossen. Es kommt also wieder Schwung in unsere Bemühungen! Die Ideensammlung der Gebietsbetreuung wird an die Bezirksvorsteherin übergeben.

Unter https://www.radlobby.at/hernals/radlobby-hernals-und-kinderradspass-zu-gast-am-graetzlfest-geblergasse findet sich der Bericht über unser Grätzlfest der Radlobby Wien mit weiteren Fotos.